Stadt Bern – Neubau LSA K054 Ostring / Buchserstrasse

Referenz Lichtsignalanlagen (LSA)

Seit Jahren sind wir darauf spezialisiert, Lichtsignalanlagen zu planen, zu projektieren und zu realisieren. Ein Schwerpunkt ist nebst der Projektführung, die Umsetzung von Steuerungsprojekten mit VS-PLUS oder mit FESA. Wir parametrieren Steuerungsabläufe gemäss Vorgaben, welche wir gemeinsam mit dem Bauherrn erarbeiten. Dabei prüfen wir unsere VS-PLUS-Arbeiten mit eigenen Testtools auf Herz und Nieren. Die VS-PLUS Steuerungen können vor dem Einsatz auf der Strasse 1:1 mit VISSIM getestet und das Verhalten unter Verkehr visualisiert werden.

Im Zuge des Gesamtprojekts Thunstrasse – Ostring (GTO) wurde der Strassenabschnitt Freudenbergerplatz bis Burgernzielkreisel zusammen mit den Gleisanlagen vollständig erneuert. In diesem Zusammenhang wurde der LSA-Knoten Ostring / Buchserstrasse (K054) abgebrochen und mit der neuen Verkehrsführung in Betrieb genommen. Der Knoten steuert 70 Signalgruppen und wertet rund 80 Detektor-Eingänge in Echtzeit aus. Es wurden zwei Teilknoten realisiert. Der Knoten steuert eine Tramlinie und zwei Buslinien, welche die neuen hindernisfreien Haltestellen nutzen. Die Beachtung der ÖV-Linien funktioniert auf Basis von Funkmeldetelegrammen (RBL). Als Rückfallebene sind Induktionsschleifen für die Notanmeldungen realisiert worden. Nebst Fussgängern werden auch die Velos prioritär geregelt. Zudem wurde für die Abendspitze, durch den Rückstau des nachfolgenden Knotens, eine dynamische Dosierung mittels Stauschleifen realisiert. Die Leistungen beinhalteten die Projektführung ab Bauprojekt bis und mit Inbetriebnahme der LSA.

Planausschnitt LSA K054

Bauherrschaft
Stadt Bern – Tiefbauamt

Referenzperson
Herr Chris Kollascheck

Erbrachte Leistungen
– Projektleitung, örtliche Bauleitung
– Überarbeitung Steuerungskonzept
– Grundversorgung, VS-PLUS-Parametrierung, Simulation mit VISSIM
– Inbetriebnahme, Monitoring (inkl. Pendenzenmanagement)

Zeitraum
2019 bis 2020