Verkehrsprognosen/-modelle

Verkehrsprognosen und -modelle

Trotz vielen Bedenken kann und darf auf Prognosen nicht verzichtet werden. Investitionen in Verkehrsanlagen wirken langfristig. In Kenntnis der Möglichkeiten und Grenzen ihres Einsatzes sind dabei Verkehrsmodelle ein geeignetes Instrument des Verkehrsplaners, um die Spielräume der möglichen Entwicklung einzugrenzen und die Auswirkungen aufzuzeigen.

  • Einfachere Verkehrsmodellrechnungen (Programm VISUM)
  • Verkehrsprognosen
  • Potentialstudien

ANSPRECHPARTNER

REFERENZEN

seit 2020Machbarkeit SAZ Mösli, Ostermundigen
2017-2018Nachführung KVM-LU Grobprognose MIV 2040 für Bypass Luzern
2017-2018Verkehrsstudie A2 Anschluss Emmen Nord, Umlegungen KVM-LU
2016-2018Anpassung KVM-Luzern; Verkehrskonzept Luzern Ost
2016-2017Plausibilisierung Verkehrszählung Thunplatz-Ostring
2016-2016Verkehrsprognose 2040 A2 Tunnel Arisdorf Risikoanalyse
2016-2016Überprüfung GVM 2030 Thunplatz-Ostring Bern
2015-2015Verkehrsprognose 2030 N03 Anschluss Eiken
2011-2015Verkehrsmodellrechnungen UCH (Umfahrung Cham – Hünenberg)
2014-2014Analyse A6 Wankdorf-Muri (PUN und regionale Netzbetrachtung 2030)
2013-2014Aktualisierung Verkehrszahlen 2030 A2 Belchen
2010-2011Binnen-/Ziel-/Quell-/Durchgangsverkehr A2 Osttangente Basel
2010-2010Überprüfung Verkehrsströme Strukturverbesserung Osttangente (STOT)
2008-2010Kant. Verkehrsmodell Zug, Projektanpassungen für UCH
2001-2001Vekehrsprognosen Zollhof Rheinfelden