Verkehrszählung I, Gemeinde Sissach

Referenz Verkehrserhebungen

Mit Verkehrserhebungen werden Grundlagen beschafft, welche in den verschiedenen Planungs- und Projektierungsstufen zum Entwickeln von Problemlösungen erforderlich sind. Eine Erfolgskontrolle mit Vorher-/Nachher-Verkehrserhebungen ist aus folgenden Gründen von grossem Nutzen:

  • Effektive Verkehrsentwicklung aufzeigen (Verlagerungen, Entlastungen)
  • Verkehrsmodell: Prognosen verifizieren, neuen Zustand kalibrieren
  • Zielerreichung und Wirksamkeit der realisierten Massnahmen kontrollieren / aufzeigen
  • Grundlage für Öffentlichkeitsarbeit und Politik (Verbesserung mit Zahlen fassbar machen)
  • Aktuelle Grundlagen für weitere Planungen bereitstellen

Im Fachbereich «Verkehrserhebungen» bieten wir folgende Dienstleistungen an:

  • Automatische Verkehrszählungen mit Plattenzählgeräten oder Seitenradarzählgeräten
  • Geschwindigkeitsmessungen
  • Handzählungen (z.B. Knotenströme)
  • Erhebung von Fussgängerströmen und der PP-Belegung
  • Kennzeichen-Erfassungen
  • Watch-Cam-Aufnahmen (z.B. Foto-Folgen zur Rückstaudokumentation)

Aus Sicht der Sissacher Bevölkerung ist die Verlagerung des Durchgangsverkehrs von der Hauptstrasse auf die Bahnhof- /Güterstrasse ungenügend und die Verkehrsbelastung im Strichcode zu hoch. Zur Prüfung von zusätzlichen Massnahmen sind aktuelle Verkehrsdaten erforderlich. Durch die Wahl des Zählperimeters, der die beiden Hauptachsen umfasst, können alle möglichen Routenwahlen im Zentrum abgedeckt werden. Die Erhebung wurde mithilfe von Schulklassen zu Stosszeiten am Morgen (07:00-08:00 Uhr) und am Abend (17:00-18:00 Uhr) durchgeführt.

Ergänzt, betreut und angeleitet wurde das Zählpersonal vor Ort von RK&P-Mitarbeitern und der Klassenlehrperson. Die Analyse der Daten zeigte eine sehr hohe Genauigkeit und Konsistenz der Verkehrserhebung.

Erhebungskonzept in Sissach BL, Verkehrserhebung

Erhebungskonzept: Zählperimeter = grün, Knotenstromzählungen = gelb, Radarzählungen = blau, Kordonzählstellen = rot (1-10)

Radarzählung: Zur Einordnung des Belastungsniveaus und zur Bestimmung des Tagesverkehrs wurden an zwei Standorten während 9 Tagen automatische Verkehrszählungen mittels Seitenradar durchgeführt.

Knotenstromzählungen: Zur Erstellung eines Belastungsplans wurden an den wichtigen Knoten innerhalb des Zählperimeters die Verkehrsmengen manuell erfasst.

Kordonerhebung: An ausgewählten Standorten innerhalb und an den Rändern des Zählperimeters wurden die letzten 4 Ziffern der Kennzeichen erfasst und anschliessend verglichen, so dass die Fahrtrouten bestimmt werden konnten.

Projekt
Einbahnregime Begegnungszone Verkehrszählung I

Bauherrschaft
Gemeinde Sissach

Referenzperson
Herr Andreas Abt

Bausumme
Nicht bekannt

Erbrachte Leistungen
Verkehrszählung

Zeitraum
2016

Print Friendly, PDF & Email