Rudolf Keller und Partner

Rudolf Keller & Partner Verkehrsingenieure AG

Schleppkurvenprüfungen

Die Schleppkurve beschreibt die Fläche, die ein Fahrzeug in Bewegung benötigt. Besonders von Interesse ist dies sowohl bei Kurvenfahrten, Ein- und Ausparkieren und auf Knoten, als auch bei speziellen Fahrzeugtypen wie Anhängerzüge, Sattelschlepper oder Ausnahmetransporte. Mit der dynamischen, geschwindigkeitsabhängigen Schleppkurvenprüfung können Breiten und Abstände bestimmt werden, damit eine Verkehrsinfrastruktur auch tatsächlich wie vorgesehen betrieben und konfliktfrei befahren werden kann. Dies findet einerseits bei jeder Projektierung statt, kann aber andererseits auch als eigene Disziplin für spezielle Situationen angewendet werden.

In der Fachdisziplin «Schleppkurvenprüfungen» bieten wir folgende Dienstleistungen an:

  • Dimensionierung und Überprüfung von Einstellhallen, Garagen und Parkplätzen
  • Kontrolle der Befahrbarkeit mit speziellen Fahrzeugen (z.B. Ausnahmetransporte)
  • Kontrolle der Befahrbarkeit von ungewöhnlichen Zufahrten oder Knotengeometrien
  • Konzeption von Engstellen und Prüfung von Begegnungsfällen auf schmalen Strassen
  • Beratung bei der Verkehrserschliessung von Liegenschaften
  • Nachweise der Befahrbarkeit (z.B. für temporäre Umleitungen)

td>2017

Referenzen
2017–2018   Temporäre Parkplatzverschiebung Bauphasen Rittergasse Basel
2017–2018   Konzeption Erschliessung und Einstellhalle Überbauung Seyis Münchenstein
2017 Überprüfung SVSA Kanton Bern
2017   Neues Ausnahmetransport-Fahrzeug: Sulzer Chemtech
2016 Logistik Campus Schällenmätteli Basel