UVB Autobahnzubringer N3-A98 (Verkehrsdaten)

Referenz Verkehrsprognosen und -modelle

Trotz vielen Bedenken kann und darf auf Prognosen nicht verzichtet werden. Investitionen in Verkehrsanlagen wirken langfristig. In Kenntnis der Möglichkeiten und Grenzen ihres Einsatzes sind Verkehrsmodelle ein geeignetes Instrument des Verkehrsplaners.

Als Grundlage für den UVB Autobahnzubringer N3/A98 wurden die Verkehrsbelastungen des Strassennetzes prognostiziert. Dabei war zu beachten, dass mit der Eröffnung des Bözbergtunnels die grossräumige Beziehung Basel-Zürich, welche vorher zum Teil über die N2 / N1 via Belchen abgewickelt wurde, auf die Bözbergroute zurückverlagert wird. Im Jahre 1991 musste daher die Verkehrsbelastung für das Jahr 2000 prognostiziert werden.

UVB Autobahnzubringer N3-A98 / Verkehrsprognose

Anhand der Verkehrsentwicklung bei der N3-Zählstelle Rheinfelden zwischen 1972 und 1990 haben wir die Belastung für das Jahr 2000 auf 39’000 Fahrzeuge/Tag geschätzt (blaue Säule). Die Verkehrsentwicklung seit 1990 (gelbe Säulen) und insbesondere der Sprung bei der Eröffnung des Bözbergtunnels im Oktober 1996 zeigen, dass unser Prognosewert für das Jahr 2000 von der Verkehrsentwicklung überholt wurde.

Projekt
UVB Zubringer N3-A98 (Verkehrsdaten)

Bauherrschaft
Aargauisches Baudepartement, Abt. Tiefbau / Verkehrsplanung

Erbrachte Leistungen
Erarbeitung der Verkehrsdaten für den UVB, u.a. Prognose 2000 für den Verkehr auf der N3 bei Rheinfelden nach Eröffnung des Bözbergtunnels

Zeitraum
1991

Print Friendly, PDF & Email