Pannenstreifen-Umnutzung PUN, Pratteln-Augst

Referenz Verkehrsleitsysteme (VLS)

Wie Hauptstrassen im städtischen Bereich mit Lichtsignalanlagen, so sind hochbelastete Autobahnen mit Verkehrsleitsystemen auszurüsten. Nur so können die getätigten Investitionen in die Verkehrsanlagen optimal genutzt und bauliche Erweiterungen unter Umständen vermieden werden. Verkehrsleitsysteme können folgende Hauptfunktionen beinhalten:

  • Verkehrsinformation (z.B. Wechseltextanzeigen)
  • Verkehrslenkung (z.B. Wechselwegweisung, Parkrouten)
  • Verkehrsleitung (z.B. Geschwindigkeits-harmonisierung, Gefahrenwarnung, Fahrstreifen-Lichtsignale)
  • Verkehrssteuerung (z.B. Tunnelsperrungen, Rampenbewirtschaftung)

Zwischen dem Autobahnanschluss Pratteln und der Verzweigung Augst ist der Verkehrsfluss auf der A2 bereits heute häufig durch den ein- und ausfahrenden Verkehr gestört. Die zusätzlich auftretende Belastung durch die Umfahrung Liestal dann dank einer PUN entschärft werden. Das Verkehrsingenieurbüro RK&P prüfte auf der Basis von diversen Verkehrszählungen (Dauer-Zählstellen und eigene Erhebungen) und Verkehrsdatenanalysen (Verkehrszahlen, Unfälle, Stausituationen), ob und wie eine PUN zwischen Pratteln und Augst den grössten Nutzen bringt. Mithilfe des Verkehrssimulationstools VISSIM konnte die Wirkung mit/ohne PUN heute und in einem zukünftigen Zustand untersucht und ausgewertet werden.

Gutachten Abschnitt PUN Pratteln-Augst BL / Verkehrsleitsysteme

Aufgrund der kurzen Abschnitte und der mehrere Stunden dauernden Auslastung empfiehlt es sich, permanente PUN einzusetzen. Sie verbinden eine Einfahrt mit der darauffolgenden Ausfahrt. Diese Verlängerungen der Beschleunigungs- (BS) und Auffahrtsspuren (AS) lassen dem MIV länger Zeit zu einem übersichtlichen Einfädeln in den Hauptverkehrsstrom und sorgen für grössere Sicherheit beim Fahren, da Spurwechsel vereinfacht werden (A, D-F, I und W-X).

Eine direkte Ausfahrt am Anschluss Liestal ist aufgrund von hohen Kosten und einem zusätzlichen Fahrspurwechsel nicht sinnvoll (Z). PUN im Bereich der Raststätte Pratteln bedingten aufwendige bauliche Anpassungen, die aufgrund der bestehenden SBB-Brücke nur schwer realisierbar sind. Mit dem PUN-Element L kann vor der Abzweigung A2/A3 die Vorsortierung vereinfacht werden.

Bauherrschaft
ASTRA

Referenzperson
Herr Roland Martin

Erbrachte Leistungen
Nutzen aus verkehrstechnischer Sicht, Gutachten, VISSIM

Zeitraum
2013 bis 2014

Print Friendly, PDF & Email