Muttenz Erweiterung Blaue Zone

Referenz Parkraumbewirtschaftung

Der Parkdruck nimmt auch in den Agglomerationen immer mehr zu, auch in bisher „ruhigen“ Wohnquartieren. Bei Vorliegen einer problematischen Parkierungssituation stellt sich die Frage, welche Regelungen zur Parkraumbewirtschaftung zielführend sind. Dabei sind die unterschiedlichen Benutzerbedürfnisse zu berücksichtigen und die Vor- und Nachteile einer jeden Regelung gegeneinander abzuwägen.

In den Wohnquartieren der Gemeinde Muttenz entlang der Tramlinie 14 mehren sich Wünsche aus der Bevölkerung nach einer Einführung einer  Anwohnerbevorzugung bei der Parkierung in einzelnen Gemeindestrassen. Mittels einer Erhebung der Belegungsgrade sowie der Parkdauer und Herkunft der Fahrzeuge wird die Situation objektiv dargestellt sowie die Vor- und Nachteile der Regelung „Blaue Zone mit Anwohnerparkkarte“ untersucht. Im vorliegenden Fall wurde auf eine verschärfte Bewirtschaftung verzichtet.

Parkraumbewirtschaftung Blaue Zone Muttenz BL

Gesetzmässigkeiten der Parkierung, unterschieden nach Benutzerkategorien und Fahrtzwecken

Parkraumbewirtschaftung Blaue Zone Muttenz BL

Die Parkplatzbelegung ist ein Indiz für den Parkdruck

Projekt
Erweiterung Blaue Zone, Muttenz

Bauherrschaft
Gemeinde Muttenz, Abteilung Sicherheit

Referenzperson
Herr Peter Holzherr

Bausumme
nicht relevant

Erbrachte Leistungen
Erhebungen Kennzeichen und Belegungen, Empfehlungen

Zeitraum
2012 bis 2013

Print Friendly, PDF & Email