M-Parc Dreispitz

Referenz Quartierplanungen & Überbauungen

Bei Quartierplanungen ist der Verkehr ein wichtiges, oft sogar das wichtigste Kriterium hinsichtlich der Akzeptanz bei Behörden und Bevölkerung sowie hinsichtlich der Auswirkungen auf die Umwelt. Die Berechnung der erforderlichen Anzahl Parkplätze, die Ermittlung des Verkehrsaufkommens, die Anordnung der Parkierungsanlagen sowie die Ausgestaltung der Arealerschliessung sind daher in einem Verkehrsgutachten sorgfältig auszuführen. Im Rahmen von Umweltverträglichkeitsprüfungen stellen wir die Verkehrsgrundlagen bereit.

Die Genossenschaft Migros Basel hat im Jahre 1999 auf dem Dreispitz-Areal ein grosses Fachmarkt-Center eröffnet. In einer ersten Etappe sind rund 26’000 m2 Verkaufsfläche in Betrieb genommen worden. Die 500 Parkfelder sind über die Münchensteinerstrasse erschlossen. Die Parkierungsanlage mit dem Abfertigungssystem und die Erschliessung haben sich bewährt.

Quartierplanung M-Parc Basel

Im Umweltverträglichkeitsbericht (UVB) wurde davon ausgegangen, dass die 500 Parkplätze an einem durchschnittlichen Werktag rund 6’000 Fahrten, bzw. in der Abendspitzenstunde 17-18 Uhr rund 1’000 Fahrten auslösen. Das heute effektiv gemessene Verkehrsaufkommen liegt im Tagesverkehr leicht über, im Spitzenstundenverkehr deutlich unter den im UVB getroffenen Annahmen.

Projekt
M-Parc Dreispitz

Bauherrschaft
Genossenschaft Migros Basel

Bausumme
unbekannt

Erbrachte Leistungen
Berechnung der erforderlichen Anzahl Parkplätze; Ermittlung des Verkehrsaufkommens; Knotenausbau / Leistungsberechnungen; Parkierungsanlage inkl. Abfertigungssystem

Zeitraum
1995 bis 1997

Print Friendly, PDF & Email