VBGK Murtenstrasse, verkehrstechnische Begleitung

Referenz Verkehrs- Betriebs- und Gestaltungskonzepte

Die Murtenstrasse ist eine der grossen und wichtigsten Einfahrtsachsen in die Stadt Bern. Zwi-schen dem Autobahnanschluss Forsthaus und dem Inselplatz weist sie mit einem DTV von rund 20’000 eine hohe Verkehrsbelastung auf. Entlang dieser Achse verkehren aktuell zwei Buslinien. Zudem verläuft in diesem Korridor die Velohauptroute Bern – Bethlehem – Brünnen, welche die direkteste Verbindung zwischen der Innenstadt und dem Aussenquartier darstellt.

Mit dem BGK Murtenstrasse werden Verbesserungen für die Veloführung (Velohauptroute) und den öffentlichen Verkehr angestrebt. Dabei werden Sofortmassnahmen sowie mittel- und langfristige Lösungen untersucht. Die Murtenstrasse weist grosse betriebliche Abhängigkeiten zu den stadtseitigen flankierenden Massnahmen des Projekts «Zukunft Bahnhof Bern Stadt (ZBBS)» auf. Während der Erarbeitung vom Betriebs- und Gestaltungskonzept sind diese Anforderungen fortlaufend im Projekt berücksichtigt worden.

RK&P hat die Erarbeitung des BGK verkehrstechnisch begleitet, der Lead hatte Metron Bern. Im ersten Schritt wurden die massgebenden Verkehrsbelastungen und Anforderungen an die verschiedenen Verkehrsträger definiert. Mit diesen Grundlagen wurde die Spurführung und Knotengeometrie der einzelnen Knoten optimiert und lokale Kapazitätsbetrachtungen durchgeführt. Für die Gesamtbetrachtung des Abschnitts wurde der Ist- und Zielzustand im Verkehrs-simulationsprogramm VISSIM abgebildet und untersucht. Anhand dieser Prüfung konnten die Geometrien und Phasenabläufe weiter optimiert werden.

Aufgrund der Abhängigkeiten zum Betriebskonzept ZBBS und dessen Bauphasen erfolgte eine Etappierung der Massnahmen. RK&P hat abschliessend eine Kostenschätzung auf Stufe Vorprojekt für die einzelnen LSA-Knoten durchgeführt. Da alle Anlagen innerhalb der letzten 5 Jahren bereits ersetzt wurden, werden die Anlagen nur erweitert und nicht komplett erneuert.

Projekt
Betriebs- und Gestaltungskonzept Murtenstrasse

Bauherrschaft
Verkehrsplanung, Stadt Bern

Referenzperson
Frau Stephanie Stotz

Bausumme
ca. CHF 5 Mio.

Erbrachte Leistungen
Verkehrstechnische Begleitung (Kapazitäts-/Gesamtbetrachtungen, Unterstützung Erarbeitung Knotengeometrie, Kostenschätzung LSA)

Zeitraum
2019 bis 2020

Print Friendly, PDF & Email