Umgestaltung Knoten Baseltor Solothurn

Referenz Knotenpunkte

An Knotenpunkte sind hohe Anforderungen gestellt, weil sich die Verkehrswege unterschiedlicher Benutzer mit ungleichen Voraussetzungen kreuzen. Hierbei ist nebst dem Verkehrsfluss, die Verkehrssicherheit von hoher Bedeutung. Mittels einer sorgfältigen Planung und Gestaltung des Knotenpunktes können die unterschiedlichen Anforderungen, möglichst gleichberechtigt für alle Benutzer erfüllt werden.

Am Kreisel Baseltor in Solothurn ereigneten sich in der Vergangenheit mehrere Unfälle, unteranderem auch solche mit Bahnbeteiligung. Zudem erging ein Urteil des Obergerichtes aus einem Unfall im Oktober 2014, in welchem die Klarheit der Situation bemängelt wurde. Des Weiteren ist das Verkehrssystem der Stadt Solothurn bereits gesättigt, so dass die Leistungsfähigkeit am Knoten Baseltor im Minimum beibehalten werden muss.

RK&P wurde von der Bauherrengemeinschaft Amt für Verkehr und Tiefbau des Kantons Solothurn und dem Transportunternehmen asm (Aare Seeland mobil AG) beauftragt Sofortmassnahmen sowie Projektvarianten zur Behebung der in einer «Road Saftey Inspection (RSI)» festgestellten Defizite zu entwickeln. Dabei galt es Randbedingungen im Zusammenhang mit dem «Betriebs- und Gestaltungskonzept der Baselstrasse» zu beachten (inkl. der damit verbundenen betrieblichen Anpassung der Bahnführung). Im Rahmen von Workshops wurden die im Vorfeld erarbeiteten Ideen mit den kantonalen Fachstellen sowie dem betroffenen Bahnbetrieb zu Massnahmen (markierungstechnischen Anpassungen) und/oder Varianten (lokale Anpassungsarbeiten bis hin zu kompletten Umgestaltungen des Knotens) weiterentwickelt. Mittels VISSIM-Simulationen sowie einer sachlichen Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile der einzelnen Massnahmen/Varianten konnte eine Variante als beste Lösung empfohlen werden. Mit der Umsetzung dieser Empfehlungsvariante können Optimierungen der Verkehrssicherheit sowie der Langsamverkehrsführung erzielt werden, ohne die Leistungsfähigkeit des Knotens einzuschränken. Des Weiteren werden die betrieblichen Anpassungen der Bahn im Rahmen des «Betriebs- und Gestaltungskonzept der Baselstrasse» ermöglicht.

Knoten Baseltor Solothurn

Projekt
Knoten Baseltor Solothurn

Bauherrschaft
Amt für Verkehr und Tiefbau – Kanton Solothurn (AVT SO) und Aare Seeland mobil AG

Referenzpersonen
Herr Patrick Kissling Cotti und Herr Heinrich Matter

Bausumme
CHF 1.4 Mio.

Erbrachte Leistungen
Sofortmassnahmen und Variantenstudium bis Vorprojekt (inkl. Simulation)

Zeitraum
2017 bis 2019

Print Friendly, PDF & Email