Rudolf Keller und Partner

Rudolf Keller & Partner Verkehrsingenieure AG

Steuerung Netze

Die heutige Situation auf den städtischen Hauptverkehrsstrassen, die gleichzeitig auch die wichtigen öV-Achsen sind, kann wie folgt charakterisiert werden: hohe Belastungen mit Fahrquellen resp. –ziele im Zentrum, Zusammentreffen hochbelasteter Einfallsachsen im engen Raum, z.T. komfortable Parkplatzangebote im Zentrumsbereich, ausgeprägte Ausrichten der Lichtsignalsteuerung auf den motorisierten Individualverkehr, wenig Flexibilitäten für den öffentlichen Verkehr, lange Warte-zeiten für Fussgänger und Velofahrende.

Bevor bauliche Massnahmen als eher langfristige Lösungsansätze formuliert werden, ist es sinnvoll mit einem Steuerungs- und Dosierkonzept die Möglichkeiten auf der Ebene der Steuerungen ohne (grössere) bauliche Massnahmen auszuloten. Des öfteren zeigt sich, dass mit diesen Ansätzen bereits Wirkungen erzielt werden können. Insbesondere kann der Verkehrsfluss in den städtischen Gebieten mit diesen Planungsansätzen nachhaltig auf einem stabilen Niveau gehalten werden.

Im Fachbereich «Steuerung Netze» bieten wir folgende Dienstleistungen an:

  • Erarbeiten der Steuerungsstrategie in einem Netz (Optimale Umlaufzeiten evtl. unterschieden in Hauptverkehrszeiten (HVZ) und Nebenverkehrszeiten (NVZ) in Abhängigkeit vom Verkehrsmengengerüst, Bestimmen der nicht bewältigbare Verkehrsmenge, Stauraumplan, Anzahl Programme, OeV-Beeinflussungen, …)
  • Erarbeiten Dosierkonzept (Abstimmung Steuerungsstrategie mit Stauraumplan; Überwachungsbereiche, Dosierstellen und Dosierreaktionen). Festlegen Orte der Dosierung und erforderliche Stauräume vor Dosieranlagen
  • Erstellen aller Steuerungsvorgaben für die Parametrierung der einzelnen Lichtsignalanlagen wie auch des übergeordneten Systems
  • Planungen Koordinationsabschnitte der Lichtsignalanlagen und deren Koordination ("Grüne Welle")
Referenzen
2013 - 2015 Bellinzona, Koordination Via Franco Zorzi (Nodo 5 - Nodo 8)
2011 - 2012 Basel, Mittlerer Ring: VORHER/NACHHER-Vergleich
2008 - 2013 Bern, Wankdorfplatz: VM Wankdorf, Steuerungsstrategie und Umsetzung